Release Note November 2019


Berechtigungen für Objekte flexibilisiert

Durch dieses Feature wird die Berechtigungsstruktur vereinfacht, da die Berechtigungsvergabe direkt über Objekte erfolgt. Dadurch können bestimmten Gruppen oder Personen gezielt Berechtigungen gegeben oder entzogen werden, ohne die übrigen Berechtigungen zu verändern. Dies bedeutet, dass für verschiedene Berechtigungen Gruppen nicht mehrfach erstellt werden müssen.

Diese flexible Berechtigungsstruktur vereinfacht die Arbeit für den Admin. Sie eignet sich beispielsweise für Zertifizierungen: Auditoren können bestimmte Bereiche zugänglich gemacht werden, ohne das sie sonstige Berechtigungen erhalten. Benötigt ein externer Mitarbeiter Zugang zu einem weiteren Bereich, so kann ihm einfach die Berechtigung gegeben werden, ohne dass dies Einfluss auf andere Berechtigungen hätte.

Weitere Informationen finden Sie in der Symbio Documentation.


Berechtigungen für Facetten

Wie bei Prozessen können Sie allen Facetten (wie Risiken, Systeme etc.) Berechtigungen zuweisen. Danach sind diese Berechtigungen der Standard für alle Objekte innerhalb der Facette. Dieses Feature eignet sich besonders für Bereiche, in denen lediglich ein Mitarbeiter Objekte anlegt und pflegt. Andere Mitarbeiter sollten die Objekte entsprechend nutzen und mit anderen Objekten verknüpfen, aber keine eigenen anlegen dürfen.

Ein Risk Manager im Unternehmen ist alleine für die Erstellung von Risiken zuständig und hat somit die dazugehörigen Berechtigungen. Prozessautoren dürfen die Risiken verwenden, aber nicht erstellen.

Weitere Informationen finden Sie in der Symbio Documentation.


Favoritenmanagement: Teilen von Favoriten

Favoritengruppen können ab sofort mit anderen Benutzern oder Benutzergruppen geteilt werden. Damit wird das bereits bestehende Feature “Gruppenmanagement für Favoriten” erweitert. Änderungen der Favoritengruppen werden automatisch auch für die Benutzer oder Benutzergruppen übernommen, mit denen Sie Ihre Favoriten geteilt haben. Zur besseren Visualisierung werden die Favoriten (und auch die Abos) bei Aktivierung des Features im Dialog nach eigenen und geteilten Favoriten gruppiert.

Diese Funktion kann beispielsweise dazu genutzt werden, neue und für die Mitarbeiter relevante Prozesse innerhalb der Favoriten für andere Mitarbeiter sichtbar zu machen. Mitarbeiter werden somit schneller über Projekte informiert und haben die relevanten Prozesse im Überblick. Auch die Einarbeitung wird durch dieses Feature vereinfacht: Vorgesetzte weisen Aufgaben einfach den betreffenden Mitarbeitern durch die prozessorientierten Favoriten zu. Dieses Vorgehen eignet sich auch für Mitarbeiter, die neue Aufgaben übernehmen sollen.

Weitere Anwendungsbereiche sind Audits im Rahmen von Qualitätsmanagement. Durch die aktive Steuerung von Favoriten wird dauerhaft die Compliance des Unternehmens sichergestellt.


Optimierungen

Erweiterte Filterfunktion: Mit der neuen Funktionalität kann in Filterbar und Listen detaillierter nach bestimmten Attributen und Feldern gefiltert werden. Durch Klick auf das Suchfeld oben links öffnet sich ein Dropdown-Menü, um die Suche weiter zu spezifizieren. Sie können beispielsweise nur nach dem Beschreibungsattribut oder einem Namen suchen. Für Sie als Admin und Ihre Mitarbeiter beschleunigt sich die Suche innerhalb Symbio. Alle Anwender profitieren langfristig von der vereinfachten Eingrenzung der für sie relevanten Daten.