Zugkraft Digitalisierung

DB Netz AG setzt auf modernes Informationsmanagement

12.000 Regelwerke, rund 2.000 Weisungen und mehr als 1.000 Prozesse bilden die Regelungsbasis für den Eisenbahnbetrieb der DB Netz AG. Diese Richtlinien, Vorgaben und Abläufe sind erforderlich, um den sicheren Betrieb der technischen Infrastruktur zu gewährleisten.

Gemeinsam mit Ploetz + Zeller baut die DB Netz AG eine vollständig digitalisierte Management-Lösung auf, die all diese Regelwerke und Prozesse abbildet.

Bisher wurden diese Regelwerke in mehreren verschiedenen Datenbanken digital abgelegt – je nach Thema, je nach Herkunft. Dies hat nicht nur einen hohen Aufwand für die Pflege und Administration zur Folge. Aufgrund der mangelnden automatischen Korrelation dieser Menge von Daten ist der Abstimmungsaufwand auch beträchtlich.

„In einer Welt mit zunehmend digitalisierten Arbeitsprozessen ist es von hoher Bedeutung, dass alle Mitarbeiter so schnell und effizient wie möglich auf die erforderlichen Informationen zugreifen und Prozesse abwickeln können – ganz gleich, ob es sich um einen Sachbearbeiter im Büro oder einen Instandhalter am Gleis handelt, der mit einem Tablet unterwegs ist“, erklärt Lars Fischer, Leiter Qualitäts- und Prozessmanagement bei der DB Netz AG.

Jetzt die komplette Success Story lesen!
Weiter